Wir stellen vor: Der DoGo | Unser Kastenwagen – Campervan

1
1

Das ist er: unser wahr gewordener Kastenwagen- Campervan- Traum. Damit du einen besseren Eindruck davon bekommst, mit was wir da eigentlich unterwegs sind und warum wir noch immer jeden Tag überglücklich über diese sensationelle Anschaffung sind, stellen wir ihn dir kurz vor:

Warum eigentlich DoGo?

Die Beantwortung dieser Frage ist eigentlich ganz einfach: Da der DoGo ein Dortmunder Kennzeichen hat, finden sich die ersten beiden Buchstaben dort ohnehin wieder. Nicht zuletzt ausschlaggebend für seine Anschaffung war unser Travelbuddy Akim. Ohne ihn wären wir wohl noch immer häufig mit Backpack in der Welt unterwegs. Seit er jedoch bei uns ist, ist erst einmal Urlaben mit ihm in Europa an gesagt. Akim ist ein eine kanarische Dogge- ein Dogo Canario.

Na?

Erkannt?

Was lag da näher, als den DoGo DoGo zu nennen. Als Anlehnung an Akim und passend zum Dortmunder Kennzeichen!

Das Fahrzeug

MegaMobil MegaClassic 600

Peugeot Boxer Bj 2018, 2,0 BlueHDI, 120 KW/ 163 PS

3,5 t zulässiges Gesamtgewicht

Maxi Chassis

Farbe eisengrau metallic

Innenraum

Ausbauholz Mega Driftwood

Fronten: Magnolia beige glänzend

Sitzflächen Gianna 11, Seitenteile in Autoleder  hellbraun

Extras

Tuma Kombi Dieselheizung

Rückfahrkamera

160 Watt Solar, MPPT- Laderegler

Zweite Aufbaubatterie 100 AH Gel

seitlicher Dekor und Heck schwarz matt foliert

Dachträgersystem Fiamma

Markise Fiamma

Radträger und Dachbox von Thule

LED Heckscheinwerfer

Tuning

alle Seitz- Fenster getönt

All Terrain Paket vonORC: Fahrwerkhöherlegung und 18 Zoll Felgen in schwarz matt mit General Gräber AT 3 in 255/ 60 R 18

Frontbügel schwarz pulverbeschichtet von ORC, 60 mm mit Querrohr 40 mm

Frontscheinwerfer LED Ultralux, Modell DL009-c 2x 70 Watt

Fazit

Würden wir alle Extras so wieder wählen oder würden wir beim nächsten DoGo etwas anders machen? Aktuell sagen wir: nein. Alles ist perfekt so wie es ist.

Allerdings haben wir uns im Laufe des ersten Jahres von unserer Heckleiter getrennt und stattdessen den Thule Fahrradträger montiert, der nun jetzt hier mit aufgeführt ist. Die Demontage der Heckleiter- das war eine Sache für sich, so dass wir ihr hier einen separaten Artikel widmen werden.


# Kastenwagen # Campervan # Ausstattung # Ausbau #


Fragen? Dann mail uns an: hallo@vanlifelove.de